Catalog Home Page

Policy-basiertes Metering für IP-Netze

Carle, G., Zander, S. and Zseby, T. (2001) Policy-basiertes Metering für IP-Netze. In: Killat, U. and Lamersdorf, W., (eds.) Kommunikation in Verteilten Systemen (KiVS): Fachkonferenz der Gesellschaft für Informatik (GI) Fachgruppe „Kommunikation und Verteilte Systeme“ (KuVS) unter Beteiligung des VDE/ITG Hamburg, 20.–23. Februar 2001. Springer Berlin Heidelberg, pp. 21-33.

Link to Published Version: http://dx.doi.org/10.1007/978-3-642-56675-2_2
*Subscription may be required

Abstract

Die kommerzielle Erbringung von IP-Diensten macht neben der Kontrolle des Zugangs zu Diensten über Authentifizierung und Autorisierung eine leistungsfähige Messinfrastruktur zur Erfassung der Ressourcennutzung erforderlich. In Differentiated Services Netzen müssen dazu messtechnische Lösungen zur Erfassung von Accounting-Daten und zur Überprüfung der im Service Level Agreement zugesagten Grenzwerte der Dienstqualität bereitgestellt werden. Die häufig heterogene Messinfrastruktur und die effiziente Aufteilung von Messaufgaben im Netz erfordern eine flexible Architektur zur Ansteuerung und Verteilung. Es wird eine policy-basierte Architektur für verteiltes Metering zur Erbringung der geforderten Messaufgaben vorgestellt. Messaufgaben werden dazu in einer einheitlichen Meterkonfigurationssprache ausgedrückt, und eine automatische Verteilung sowie Umsetzung auf spezifische Meter-Konfigurationen für unterschiedliche Meter unterstützt. Hierdurch kann auf dienstspezifische Accounting-Anforderungen und dynamische Änderungen der Verkehrscharakteristik unter Berücksichtigung von Funktionalität, Auslastung und maximaler Leistungsfähigkeit einzelner Meter eingegangen werden.

Publication Type: Book Chapter
Publisher: Springer Berlin Heidelberg
Copyright: 2001 Springer-Verlag Berlin Heidelberg
URI: http://researchrepository.murdoch.edu.au/id/eprint/34966
Item Control Page Item Control Page